Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen! Bei Snus-World.de kannst du kostenlos über Snus diskutieren. Bitte registriere dich, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf zahlreiche Beiträge zum Thema Snus.

florian

Fortgeschrittener

  • »florian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 320

Wohnort: Bayerischer Wald

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 805 687

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

1

Samstag, 4. Oktober 2014, 21:38

Snus - Vegan und Tierversuche

Hallo :)
Ich bin nun seit über 3 Jahren Vegetarier und seit April diesen Jahres Veganer aus Tierschutz Gründen.
Nun Frage ich mich ob es Snus gibt der tierische Bestandteile enthält und ob für Snus Tierversuche durchgeführt werden.
Wenn ja, welche Hersteller führen keine Tierversuche durch?
Ich hoffe jemand von euch weiß was dazu, hab zu solchen Dingen im Forum noch nie was gelesen
Vielen Dank
we are free
as long as we demand to be


boysetsfire

j4rehead77

Fortgeschrittener

Beiträge: 268

Level: 32 [?]

Erfahrungspunkte: 422 914

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

2

Samstag, 4. Oktober 2014, 22:42

ganz erlich . hab ich mir noch nie gedanken drüber gemacht . im snus ist doch nicht viel drin auser tabak -salz und bissl zuegs ausser apotheke . +aromastoffe
http://www.youtube.com/watch?v=zfP7q_j0c5o animationsfilm zur snus herstellung :D

liewerson

Fortgeschrittener

Beiträge: 180

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 354 268

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

3

Samstag, 4. Oktober 2014, 23:46

Will dich echt nicht beleidigen und net falsch verstehen aber a Kuh mit nur dicken Lippe würde ich schon mal gern sehen:D:D:D:D
Rechtschreibfehler sind Special Effekts meiner Tastatur :thumbup:

Eingestirn

Fortgeschrittener

Beiträge: 468

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 782 745

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 5. Oktober 2014, 00:28

Es kommt wahrscheinlich darauf an wie Vegan du es brauchst. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Snus an Tieren versucht wird. Warum auch? Tabak ist ganz gut erforscht und alle anderen Inhaltsstoffe kommen aus der Lebensmittelindustrie und sind entweder synthetisch hergestellt oder aus Pflanzen extrahiert. Da können sicherlich auch Stoffe dabei sein, die bei Tierversuchen erprobt wurden, aber wenn es danach geht dürftest du viele Dinge des Alltags nicht nutzen und auch viele Lebensmittel nicht verzehren. Letztendlich gibt es etliche Tierversuche im Zusammenhang mit Tabak in den verschiedensten Formen. Es kommt also wohl darauf an wo deine Messlatte liegt, ab wann etwas Vegan ist und ab wann nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eingestirn« (5. Oktober 2014, 00:59)


Snu Snu

Moderator

Beiträge: 1 844

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 099 300

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 5. Oktober 2014, 09:32

aber wenn es danach geht dürftest du viele Dinge des Alltags nicht nutzen und auch viele Lebensmittel nicht verzehren.
Genau darum geht es doch... Die Messlatte ist dabei klar definiert.

Dtpcrusty

Anfänger

Beiträge: 51

Wohnort: Triesen Liechtenstein

Beruf: It Support

Level: 25 [?]

Erfahrungspunkte: 80 227

Nächstes Level: 100 000

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 5. Oktober 2014, 11:04

Dann müsstest du dich aber auch fragen ob du einen PC, Tablet, usw benutzen darfst...

Nicht falsch verstehen, aber ich halte nichts von der ganzen Vegan heuchlerei. Wurde mal eingeladen von einem Veganer, als ich sagte dass ich mich Überreden lassen würde es zu versuchen wenn er dafür zum nächsten Grillabend kommt, liesen wirs dann sein.

Ich kenne dich nicht,und weiss nicht wie extrem du das machst, finde es nur immer falsch dass die Veganer dann nur noch Ihr Leben für korrekt ansehen.
Mopar or no Car

florian

Fortgeschrittener

  • »florian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 320

Wohnort: Bayerischer Wald

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 805 687

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 5. Oktober 2014, 11:22


Will dich echt nicht beleidigen und net falsch verstehen aber a Kuh mit nur dicken Lippe würde ich schon mal gern sehen:D:D:D:D


Wenn die durchgeführten Tierversuche so aussehen würden hätte ich da auch nicht viel gegen... Aber dem ist leider nicht so. Bei Tierversuchen zu Shampoo werden den Tieren auch nicht die Haare gewaschen ;)


Genau darum geht es doch... Die Messlatte ist dabei klar definiert.



Genau. Ich will wissen welche Firma für ihre Snus Sorten Tierversuche durchführt und welche nicht.



Dann müsstest du dich aber auch fragen ob du einen PC, Tablet, usw benutzen darfst...

Nicht falsch verstehen, aber ich halte nichts von der ganzen Vegan heuchlerei. Wurde mal eingeladen von einem Veganer, als ich sagte dass ich mich Überreden lassen würde es zu versuchen wenn er dafür zum nächsten Grillabend kommt, liesen wirs dann sein.

Ich kenne dich nicht,und weiss nicht wie extrem du das machst, finde es nur immer falsch dass die Veganer dann nur noch Ihr Leben für korrekt ansehen.



Du empfindest es also als Heuchlerei kein Fleisch, keine Kuhmilch und keine Eier essen zu wollen? Ich zwinge meine Meinung niemandem auf. Ich selber ziehe sie aber durch. Macht mich das zum Heuchler?
we are free
as long as we demand to be


boysetsfire

algiz

Fortgeschrittener

Beiträge: 458

Wohnort: Industrieviertel, Oesterreich

Level: 37 [?]

Erfahrungspunkte: 1 053 732

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 5. Oktober 2014, 11:41

Skruf und Swedish Match machen keine Tierversuche, bei den anderen Herstellern weiss ich es nicht.

Snu Snu

Moderator

Beiträge: 1 844

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 099 300

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 5. Oktober 2014, 12:04

Dann müsstest du dich aber auch fragen ob du einen PC, Tablet, usw benutzen darfst...

Warum?


Nicht falsch verstehen, aber ich halte nichts von der ganzen Vegan heuchlerei

Erkläre mal bitte, was daran heuchlerisch sein soll?

Wurde mal eingeladen von einem Veganer, als ich sagte dass ich mich Überreden lassen würde es zu versuchen wenn er dafür zum nächsten Grillabend kommt, liesen wirs dann sein.
Hä???

finde es nur immer falsch dass die Veganer dann nur noch Ihr Leben für korrekt ansehen.
Also ich kenne ein halbes Dutzend Veganer, und keiner von denen hat jemals mich versucht zu konvertieren, oder meinen Fleischkonsum kritisiert.

Für mich selber wäre das auch nie was, da ich zum einen viel zu gerne Fleisch esse, und mir zum anderen diese Lebenseinstellung viel zu anstrengend wäre. Respekt aber jedem der das mit Überzeugung durchzieht! Ganz witzig in dem Zusammenhang die folgende nicht ganz ernst gemeinte Graphik...


Beiträge: 1 376

Wohnort: Deutschland, BW

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 164 279

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 5. Oktober 2014, 12:10


Will dich echt nicht beleidigen und net falsch verstehen aber a Kuh mit nur dicken Lippe würde ich schon mal gern sehen:D:D:D:D


Wenn die durchgeführten Tierversuche so aussehen würden hätte ich da auch nicht viel gegen... Aber dem ist leider nicht so. Bei Tierversuchen zu Shampoo werden den Tieren auch nicht die Haare gewaschen ;)


Genau darum geht es doch... Die Messlatte ist dabei klar definiert.



Genau. Ich will wissen welche Firma für ihre Snus Sorten Tierversuche durchführt und welche nicht.



Dann müsstest du dich aber auch fragen ob du einen PC, Tablet, usw benutzen darfst...

Nicht falsch verstehen, aber ich halte nichts von der ganzen Vegan heuchlerei. Wurde mal eingeladen von einem Veganer, als ich sagte dass ich mich Überreden lassen würde es zu versuchen wenn er dafür zum nächsten Grillabend kommt, liesen wirs dann sein.

Ich kenne dich nicht,und weiss nicht wie extrem du das machst, finde es nur immer falsch dass die Veganer dann nur noch Ihr Leben für korrekt ansehen.



Du empfindest es also als Heuchlerei kein Fleisch, keine Kuhmilch und keine Eier essen zu wollen? Ich zwinge meine Meinung niemandem auf. Ich selber ziehe sie aber durch. Macht mich das zum Heuchler?



Du verzichtest komplett auf sämtliche Produkte, die in Tierversuche getestet wurde?

Zu dem Thema Heuchlerisch muss ich sagen, dass es bei einigen Veganern, die ich persönlich auch kenenlernen durfte zu einer militanten und abwertenden Haltung gegenüber allen Fleischessern wurde.. Und das Problem an dem ganzen ist, dass es schnell zu ner ziemlich lächerlichen Doppelmoral werden kann.

Etwas zugespitztes Beispiel (was mir so schon passiert ist): Du isst Steak, wirst darauf hingewiesen wie schlimm die Tiere behandelt werden usw, fühlst dich am ende auch noch mies, weil plötzlich alle mit dem Finger auf einen Zeigen.. Gleichzeitig hat die Person aber Klamotten, die in China/Bangladesh hergestellt werden und das unter MENSCHENverachtenden Umständen und sich dafür 0 interessieren... Klar ist es gut irgendwo anzufangen, aber ja diese "wir sind was besseres Einstellung" und mit dem Finger auf einen Zeigen, das kann ich nicht ab.. Gibt aber durchaus Leute, die da sehr gut mit umgehen und diese Eigenschaften nicht zeigen, das respektiere ich auch sehr.

Leider ist heutzutage ne Menge Zeugs im Fleisch dirn, das da nicht hereingehört... Veganes Leben heisst unausgeglichenere Ernährung, auch wenn viele Veganer davon überzeugt sind man würde keine Mangelerscheinungen kriegen, die muss ich enttäuschen.. Diverse Stoffe kriegt man einfach nicht oder schwer über vegane Kost (B-Vitamine ist ein Beispiel).

so das dazu :D

zu den Tierversuchen, ich wüsste nicht, dass die Snusfirmen den Snus an Tieren testen.. Mir sind auch keine Tiertests bezüglich der gesundheitlichen Auswirkungen bekannt (ist aber möglich).
Die Stoffe, die in Snus drin sind wurden jedoch mit großer Sicherheit an Tieren getestet (Aromen, Glycerin/PG). Ich bin kein Spezialist auf dem Gebiet, aber ich denke sämtliche Aromen, die zugelassen werden werden vorher an Ratten o.Ä. getestet.. Was ja auch durchaus gut ist, mir ist lieber, wenn es zuerst an Ratten getestet wird als dass nachher Menschen dabei draufgehen... Klar werden die Ratten dazu gezwungen, aber ohne Tierversuche hätten wir keine Medikamente, kein nichts....

Zu Snus und Vegan:
Also Glycerin kann aus tierischer aber auch nicht-tierischer Quelle kommen... Glycerin ist als E422 angegeben (im übrigen auch in lebensmitteln teilweise enthalten) und in vielen (nicht allen) Snussorten enthalten. In Lös eigentl. immer, da es für die klebrige Konsistenz verantwortlich ist.


Viele Grüße
A can of Snus a day keeps the doctor away.


Snu Snu

Moderator

Beiträge: 1 844

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 099 300

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 5. Oktober 2014, 12:20

@Julius
Das Problem ist, dass weil Du militante Veganer kennengelernt hast, nun diese Haltung auf alle Veganer überträgst. Wenn ein Farbiger neben Dir in der U-Bahn übel riecht, sagst Du dann auch, dass alle Farbigen stinken? Vermutlich nicht, weil Du mehr als diesen einen in Deinem Leben getroffen hast. Idioten gibt es überall.

Desweiteren achten Veganer auch genaustens auf die Klamotten die sie tragen, die Medikamente die sie nehmen, oder eben auch den Snus wie Du siehst. Genau darum geht es ja. Was ist daran heuchlerisch? Dass man sich da auch mal vertun kann, weil einem nicht genügend Informationen vorliegen, ist normal. Daraus sollte man einem aber nicht einen Strick drehen, denn es geht nicht darum zu beweisen dass man kein Tier auf dem Gewissen hat, sondern dass man alles mögliche versucht dies zu vermeiden. Niemand ist perfekt.

Die Vegane Küche ist übrigens mittlerweile derart entwickelt, dass man alle nötigen Nährstoffe erhalten kann. Und selbst wenn nicht, ist dies jedem Menschen selbst überlassen, ob er sich diesem Risiko aussetzt, genauso wie man jedem Snuser selbst überlassen sollte, ob er sich Nikotin reinpfeifen will. Ich sehe in dieser Argumentation eher eine Doppelmoral, als in jedem Veganer.

Zu den Tierversuchen... ich bin auch kein Prinzipieller Gegner, aber es gibt heutzutage gerade in der Lebensmitteltechnik genug Möglichkeiten auch ohne Tierversuche zurechtzukommen. Auch in der Medizin übrigens. Mäuse sind aber günstiger als alternative Systeme...

Beiträge: 523

Level: 36 [?]

Erfahrungspunkte: 852 013

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 5. Oktober 2014, 12:29

Die Doppelmoral kommt dann ins Spiel, wenn jemand ernsthaft meint, er würde tierisches Leben schonen, indem er ein paar Produkte aus seinem Speiseplan streicht.

Die Realität sieht gänzlich anders aus: Pflanzliche Nahrung bedeutet mehr tote Tiere als Fleischkonsum. Hierzu ein sehr gut recherchiertes Paper.

Bevor man eine moralische Superposition für sich in Anspruch nimmt, sollte man erst einmal prüfen, ob man tatsächlich weniger Leid produziert mit seiner Ernährungsweise.

Wer gegen Tierversuche ist, darf nicht zum Arzt gehen - darf in keinem Haus wohnen, darf keine Straße benutzen: Überall kommen Tiere zu schaden. Menschen übrigens auch... Das ist der Lauf der Dinge: In einer Welt mit begrenzten Ressourcen werden Organismen, die davon leben, sich Energie aus organischer Materie zuzuführen notwendigerweise anderen Organismen schaden müssen.

Ich esse selbst vorwiegend vegetarisch, weil ich mir keine echte Freilandhaltung leisten kann und daher ansonsten auf Massentierhaltung zurückgreifen müsste. Daher nehme ich anstatt dessen wild gefangenen Fisch und ein paar Eier. Das deckt meinen Proteinbedarf.

Hätte ich allerdings die Mittel, dann würde ich vornehmlich Fleisch essen: Wild und Freiland-Rind.

juniper

Schüler

Beiträge: 135

Wohnort: Düsseldorf

Level: 29 [?]

Erfahrungspunkte: 216 042

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 5. Oktober 2014, 12:31

Krass was für Vorurteile dem florian hier teilweise entgegen kommen...
florian hat doch nur eine Frage gestellt und nicht ´gepredigt´.

Leider weiß ich auf die Frage keine Antwort.

Beiträge: 523

Level: 36 [?]

Erfahrungspunkte: 852 013

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 5. Oktober 2014, 12:35

Nur, damit hier kein Mißverständnis aufkommt: Ich bezog mich mit meinem obigen Beitrag auf Snu Snu's Frage nach der Heuchelei bei so manchem veganen/vegatirschem Lebensstil.
Florian war damit nicht angesprochen - außer, das Thema interessiert ihn ebenfalls. ;)

Snu Snu

Moderator

Beiträge: 1 844

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 099 300

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 5. Oktober 2014, 12:35

Es ist schon faszinierend. Da fragt jemand einfach nach, ob für Snus Tierversuche durchgeführt werden, und es wird im Heuchlerei, Doppelmoral und eine Superposition die er für sich in Anspruch nimmt unterstellt. Gleich mehrere Leute fangen hier an gegen Veganismus zu wettern, versuchen die Fehler im System aufzuzeigen, unterstellen den Veganern eine Überheblichkeit und müssen an jeder Stelle aufzeigen, dass Tiere doch zu schaden kommen.

Was ist das eigentliche Problem? Kann man jemanden nicht einfach in Ruhe sein Ding durchziehen lassen? Ein Paper wie oben gepostet, kann für einen Veganer durchaus ein wichtiger Denkansatz sein, aber meine Erfahrung ist eher die, dass die meisten nicht Veganer deutlich mehr Probleme mit Veganern haben als umgekehrt. Leben und leben lassen. Das gilt für beide Seiten.

@Zarathustra
Zu behaupten durch mich kommen keine Tiere zu schaden kann heuchlerisch sein. Meistens ist es aber eher eine Überzeugung die durch fehlende Information kommt. Wie der großteil der Veganer zu behaupten sie tun alles in Ihrer Macht stehende um keine Tiere zu töten, hat mit Heuchlerei nichts zu tun. Da ist ein "Vegetarier" der aber Fisch ist, der größere Heuchler.

Beiträge: 523

Level: 36 [?]

Erfahrungspunkte: 852 013

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 5. Oktober 2014, 12:38

Du, Snu Snu - ich hab's doch bereits geschrieben, dass ich mich auf ein generelles Problem bezogen habe und nicht auf OP. ;)

juniper

Schüler

Beiträge: 135

Wohnort: Düsseldorf

Level: 29 [?]

Erfahrungspunkte: 216 042

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 5. Oktober 2014, 12:38

Ja, Snu Snu!
Du brinst es mal wieder auf den Punkt!

Snu Snu

Moderator

Beiträge: 1 844

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 099 300

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 5. Oktober 2014, 12:40

Du, Snu Snu - ich hab's doch bereits geschrieben, dass ich mich auf ein generelles Problem bezogen habe und nicht auf OP. ;)

Guck mal auf die Uhrzeiten unserer Posts... ;)

Beiträge: 523

Level: 36 [?]

Erfahrungspunkte: 852 013

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 5. Oktober 2014, 12:47

@Zarathustra
Zu behaupten durch mich kommen keine Tiere zu schaden kann heuchlerisch sein. Meistens ist es aber eher eine Überzeugung die durch fehlende Information kommt. Wie der großteil der Veganer zu behaupten sie tun alles in Ihrer Macht stehende um keine Tiere zu töten, hat mit Heuchlerei nichts zu tun. Da ist ein "Vegetarier" der aber Fisch ist, der größere Heuchler.


Doch, Snu Snu - das ist ja das Problem: Eine vegane Lebensweise kann sehr wohl eben bedeuten, dass wesentlich mehr Tiere zu schaden kommen durch die Produktion pflanzlicher Nahrung (Pestizid-Einsatz, getöte Tiere bei der Ernte etc.) als bei einer fleisch-basierten Ernährung.

Als Beispiel aus dem oben verlinkten Paper:

"At least 100 mice are killed per hectare per year (500/4 × 0.8 ) to grow grain. Average yields are about 1.4 tonnes of wheat/hectare; 13% of the wheat is useable protein. Therefore, at least 55 sentient animals die to produce 100kg of useable plant protein: 25 times more than for the same amount of rangelands beef."

Dann zu behaupten, man tue alles, um tierisches Leben zu schonen, entbehrt einfach der Realität. Plain and simple. Da gibt es auch nichts zu diskutieren...

Ich selbst bezeichne mich nicht als "Vegetarier" - mir sind solche Labels vollkommen schnuppe. Ich esse allerdings dennoch vorwiegend pflanzlich und eben ein wenig Fisch und Ei. Ein Tier sein Leben über zu quälen (manche Zustände in der Massentierhaltung) stellt für mich das größere ethische Problem dar, als es einmal kurz zu töten. Aber um meine Ideen dazu soll es nicht gehen - ich wollte einzig die irrige Annahme kommentieren, vegane Ernährung sei ethischer als tierische...

florian

Fortgeschrittener

  • »florian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 320

Wohnort: Bayerischer Wald

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 805 687

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 5. Oktober 2014, 12:47

@Julius, ja ich weiß. Hatte auch mal eine Zeit in der ich es nicht sehen konnte wenn jemand neben mir ein Steak isst. Das verstehen die meisten nicht, weil sich viele einfach keine Gedanken drüber machen dass es zum Beispiel zwischen deinem lieben Hund oder deiner Katze und dem Schwein dss du isst keinen Unterschied gibt.
Aber die Phase hab ich mittlerweile abgeschlossen :) Und zu der Kleidung, da achte ich schon drauf FairTrade zu kaufen :) Aber ist es nicht sinnlos zu sagen, Veganer müssen Fairtrade kaufen? Müssen die anderen ja auch nicht. Besser ist es natürlich :)
Und allgemein zu Tierversuchen, vor allem bei Kosmetik ist es seehr einfach auf Tierversuche zu verzichten. Aber bei Medizin achte ich wenn ich ernsthaft krank bin nicht darauf, da ist mir meine Gesundheit wichtiger. Bei kleinen Wehwehchen achte ich darauf.

Danke für die Auskunft ! :)
we are free
as long as we demand to be


boysetsfire

Ähnliche Themen