Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen! Bei Snus-World.de kannst du kostenlos über Snus diskutieren. Bitte registriere dich, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf zahlreiche Beiträge zum Thema Snus.

kettensnuser

Fortgeschrittener

Beiträge: 559

Wohnort: Dortmund

Level: 41 [?]

Erfahrungspunkte: 2 441 471

Nächstes Level: 2 530 022

  • Nachricht senden

321

Freitag, 29. Juni 2012, 15:04

Bauchspeicheldrüsenkrebs zwar schon, aber um Dimensionen geringer als beim Rauchen.
Das stimmt in dieser Absolutheit nicht. Es gibt nur eine einzige Studie, die angeblich ein statistisch signifikantes Risiko festgestellt hat. Das angebliche Risiko ist immer noch so gering (bzw. so minimal erhöht, im Vergleich Snuser zu Nicht-Tabaknutzer), daß man es vernachlässigen kann (andernfalls hätten sich die Verfasser der Studie unter den Kollegen wohl vollends lächerlich gemacht). Interessanter ist aber, daß die Verfasser sich seit Jahren weigern, die Rohdaten für die Studie herauszugeben und zudem auf der Gehaltsliste von Pfizer stehen, einem bekannten Hersteller von überteuerten pharmazeutischen Nikotinersatzpräparaten.
http://velvetgloveironfist.blogspot.de/2…ix-experts.html

Die Frau lügt sich die Welt nach Bedarf zurecht, wird aber immer noch als ernstzunehmende Wissenschaftlerin wahrgenommen.
Ja, es ist langsam wirklich verwunderlich. Wir leben ja nicht mehr im Mittelalter. Es müßte inzwischen wirklich auch der letzte gemerkt haben, daß wir weder von uneigennützigen Menschenfreunden regiert noch von allwissenden, immer nur der Wahrheit verpflichteten Wissenschaftlern beraten werden. Trotzdem läßt sich beim Thema Tabak nach 50 Jahren Gehirnwäsche nicht mehr vernünftig diskutieren. Selbst in seriösen Sendungen, wie der Tagesschau, kommen zum Thema Tabak nur Aussagen, bei denen man im Grunde nur den Kopf schütteln kann. So wie neulich, als die (nicht nur, wenn es um Tabak geht offenbar nur aus Schmiergeldern finanzierte) Weltgesundheitsorganisation Dieselabgase als so gefährlich wie "Plutonium" oder "Tabakrauch" bezeichnet hat. Also ich gehe immer noch lieber in eine Raucherkneipe oder gehe zu Fuß eine stark befahrene Straße entlang, als daß ich nach Tschernobyl oder Fukushima reisen wollte. Die Wissenschaftler müssen völlig den Bezug zur Realität verloren haben oder z.B. von einer Vereinigung der Elektroautohersteller bezahlt sein. Wer weiß! Trotzdem werden solche Aussagen unkommentiert in seriösen Nachrichten zitiert. Man kann sich nur an den Kopf fassen.

Wenn ein Staat etwas offensichtlich Unsinniges macht und seine Bevölkerung mit Verboten belegt, die die gesundheitliche Unversehrtheit jedes einzelnen Bürgers berührt, ist das entweder rechtsstaatlich bekämpfbar oder eine grottige Diktatur.
Die EU hat ohne jeden Zweifel Merkmale einer Diktatur. Wie verlogen das Snusverbot ist, merkt man übrigens auch daran, daß bei der öffentlichen Konsultaion die Parlamentsabgeordneten (also unsere eigentlichen demokratischen Vertreter) mit großer Mehrheit für die Aufhebung des Snusverbots plädieren, während die Regierungen mit noch größerer Mehrheit für ein Totalverbot aller Arten von rauchlosem Tabak sind. Über ein Verbot von Zigaretten denkt natürlich auf Regierungsseite niemand nach. Leider hat das EU-Parlament in Europa nichts zu sagen.
Den Stand der Diskussion, so weit die EU ihn veröffentlicht, kann man ja nachlesen: http://ec.europa.eu/health/tobacco/consu…_cons_01_en.htm

Grüße

xray

Schüler

Beiträge: 172

Wohnort: Augsburg & Gessertshausen

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

Level: 32 [?]

Erfahrungspunkte: 412 446

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

322

Freitag, 29. Juni 2012, 16:33

@kettensnuser:
Weitgehend d'accord, warum magst Du uns nicht unterstützen, mal so 'ne "wall of text" zu spendieren? Einfach ins team eintreten, damit wir uns nicht zu einsam fühlen. Wäre mal für 'nen guten Zweck, ob's was geholfen hat, wissen wir immer erst hinterher. Mail an mich, quiK, freakie oder Jogi Lös.

@bsepp:
Nein, die Zahlen stimmen größenordnungsmäßig. Damals waren 1,5 mg N in der Ziggi deklariert, das zehnfache steckt drin, eine halbe Packung hat der Bub gefuttert, das sind 10*15 mg biologisch verfügbar, weil nichts verbrannt wurde, ich habe mal die Hälfte als ausgekotzt angenommen, wenn Du das noch mit dem durchschnittlichen Körpergewicht eines Fünfjährigen in Relation setzt (etwa 25 kg), müßte das Kind tot sein. Ob es 2,5 oder 2,8 mg/kg Gewicht sind, ist mir recht egal, entweder man stirbt in 20 Minuten oder nicht. Der Junge hat M-P-L nicht den Gefallen getan.
M-P-L hat wieder mal geschummelt. :pinch:
Es gibt Menschen, die sagen solange "Man kann ja nichts ändern", bis man wirklich nichts mehr ändern kann ... :huh:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »xray« (29. Juni 2012, 17:15)


kettensnuser

Fortgeschrittener

Beiträge: 559

Wohnort: Dortmund

Level: 41 [?]

Erfahrungspunkte: 2 441 471

Nächstes Level: 2 530 022

  • Nachricht senden

323

Freitag, 29. Juni 2012, 18:44

Diese Geschichten über Todesfälle durch Nikotinvergiftungen sind alles Schauermärchen. Für eine tödliche Nikotinvergiftung müßten so viele unglückliche Umstände zusammenkommen, da man sie in den Bereich der Fabel verbannen kann. Nikotin ist ein Gift, mit dem Pfanzen (nicht nur der Tabak) Fraßschädlinge (Käfer, Schnecken usw.) vertreiben. Es ist von vornherein nicht dazu geeignet, Menschen zu töten. Nein, Nikotin verschafft uns nur ein gutes Gefühl, so wie die meisten Pfanzen und ihre Gifte (die wir in aller Regel als den charakteristischen Geschmack einer Pfanze oder Frucht wahrnehmen) auf uns irgendeine positive Wirkung haben.

Es ist aber einfach so, daß mittlerweile eine riesige Industrie von der Tabakbekämpfung lebt. Die Anti-Tabak-Leute sind keine privaten Enthusiasten, die die Menschheit von einem nutzlosen "Laster" befreien wollen, nein die meisten werden für ihr Tun bezahlt und sind sich für nichts zu schade, um ihre Jobs zu verteidigen.

Um es kurz zu sagen: wenn alle Nikotinabhängigen (oder Nikotingenießer) anstatt zu rauchen auf ein ungefährliches Produkt, wie Snus umsteigen würden, wären die professionellen Tabakhasser schlagartig arbeitslos, da es keinen Grund mehr für irgendwelche "Aufklärungskampagnen" gäbe. Daher kommt es, daß gegen Snus und Verdampfergeräte mittlerweile mehr Propaganda gemacht wird, als gegen die tatsächlich hochgradig gefährlichen Zigaretten, die man einfach nur als die denkbar dümmste Art des Nikotingenusses bezeichnen kann, die aber leider irgendwann populär geworden ist.

@ xray: In der Sache der Snus-Legalisierung laufen mittlerweile so viele Aktionen und viele angesehene Mediziner und Politologen, teilweise auch Journalisten setzen sich für uns bzw. gegen den derzeitigen EU-Schwachsinn ein. Ich wüßte nicht, was ein Blog mehr da hinsichtlich der Legalisierung bringen soll, zumal er wohl kaum mehr Menschen erreichen würde, als z.B. dieses Forum. Da fehlt mir im Moment die Motivation, mich zu beteiligen. Davon abgesehen wünsche ich Euch natürlich viel Glück bei dem Vorhaben. Eure Einstellung ist schon richtig.

Grüße

xray

Schüler

Beiträge: 172

Wohnort: Augsburg & Gessertshausen

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

Level: 32 [?]

Erfahrungspunkte: 412 446

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

324

Freitag, 29. Juni 2012, 19:36

Und wenn's anders komt?

@kettensnuser: Da machst Du Dich zu billig aus dem Staub,
was sagste,wenns wirklich so hart kommt wie prognostiziert? Nach Schweden auswandern?
Du hast nacheinander zwei "walls of text" abgeliefert, warum keine Abarbeitung der FAQs stattdessen?
Macht keinen Sinn.
Wenn wir mehr auf die Beine kriegen, umso besser. Nicht "noch nur so'ne Aktivistengruppe"", sondern über den eigenen Kühlschrank hinausdenken.
Es gibt Menschen, die sagen solange "Man kann ja nichts ändern", bis man wirklich nichts mehr ändern kann ... :huh:

quiK

Fortgeschrittener

Beiträge: 479

Wohnort: Bayreuth

Beruf: Snusbauer

Level: 37 [?]

Erfahrungspunkte: 1 138 962

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

325

Freitag, 29. Juni 2012, 22:52

ich weiß auch das nikotin früher als schädlingsbekämpfungsmittel genutz worden ist.

Spritzmittel:
Ein sehr wirksames Spritzmittel stellt das Nikotin dar. Ich kann mich noch gut erinnern als mein Vater Ende der 60er Jahre eine Halbliterflasche 80% iges Nikotin mitbrachte. Das wurde mit Wasser verdünnt und hat Uns über Jahre hinweg gute Dienste geleistet. Leider gibt es das nicht mehr im Handel.
Eine prima Ersatzlösung ist es einige Tabakpflanzen im Garten zu haben. Der Nichtraucher kann die ganze Pflanze nutzen, der Raucher nutzt nur die Stängel, Stiele und Strünke. Die Blätter sind dafür eigentlich zu schade.
Ich nehme einfach ca. 200-500gr. Pflanzenmaterial und koche es mit 5 Liter Wasser aus und seihe nach dem abkühlen direkt in die Spritze.
Wirkt zu 100% auf Läuse und Spinnmilben im Gewächshaus.

Erst wenn die letzte Kippe geraucht, die letzte Zigarre zerbröselt, die letzte Pfeife verstopft ist, werdet ihr merken, dass man Snus kauen kann. :whistling:

xray

Schüler

Beiträge: 172

Wohnort: Augsburg & Gessertshausen

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

Level: 32 [?]

Erfahrungspunkte: 412 446

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

326

Samstag, 30. Juni 2012, 19:07

Türkisches Problem

Genau darüber sind die Türken gestolpert, die hielten sich für besonders schlau und wollten E-Liquids als Insektenvernichtungsmittel importieren.
Blöde Idee, halt doof, daß nikotinhaltige Mittel seit Anfang der 80er dort auch verboten waren. Seit dem Auffliegen hat sich leider nichts geändert.
@edit:Nochmal @kettensnuser:
Was aus den Foren kommt, ist katatonisches Gewinsel eines Hundes, der um den Gnadenschuß bettelt.
Und soweit sind wir eigentlich nicht. Die Foren bringen nix, da motzen halt ein paar Fuzzis rum, als solche können wir generös ignoriert werden.
Foren sind für die Politik derzeit derzeit sowas von pupsegal, ich glaube fast, die Holzköpfe haben das wirklich nicht mitbekommen, daß dort maßgebliche Meinungsbildung stattfinden kann.
Es gibt Menschen, die sagen solange "Man kann ja nichts ändern", bis man wirklich nichts mehr ändern kann ... :huh:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »xray« (30. Juni 2012, 20:39)


i c wiener

Fortgeschrittener

Beiträge: 309

Wohnort: Nürnberg

Beruf: i c wiener

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 755 422

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

327

Samstag, 30. Juni 2012, 20:40

Finde es klasse dass sich hier Leute für gesündere Alternativen zum Rauchen einsetzen, ob es was bringt wird sich zeigen.

Ab dem Herbst engagiere ich mich in der Sache gerne mit. Bis dahin hab ich leider keine Zeit für irgendetwas anderes als die Arbeit.
Wollt ich nur mal gesagt haben.
Gegen die inflationäre Verwendung von Smileys!

xray

Schüler

Beiträge: 172

Wohnort: Augsburg & Gessertshausen

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

Level: 32 [?]

Erfahrungspunkte: 412 446

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

328

Samstag, 30. Juni 2012, 20:56

Finde es klasse dass sich hier Leute für gesündere Alternativen zum Rauchen einsetzen, ob es was bringt wird sich zeigen.

Ab dem Herbst engagiere ich mich ...
Naja, im Herbst ist es wahrscheinlich zu spät, um sich im Vorfeld einzubringen Die Pferdeflüsterer sind schon lange unterwegs - warum machst Du nicht gleich mit, damit die Last auf mehr Schultern kommt? ;)
Es gibt Menschen, die sagen solange "Man kann ja nichts ändern", bis man wirklich nichts mehr ändern kann ... :huh:

i c wiener

Fortgeschrittener

Beiträge: 309

Wohnort: Nürnberg

Beruf: i c wiener

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 755 422

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

329

Samstag, 30. Juni 2012, 21:17

Zitat

warum machst Du nicht gleich mit, damit die Last auf mehr Schultern kommt? ;)



Bin Sklave einer Hochschule und eines Ingenieuerbüros.
Muss mein Studium abschließen und ein Patent anmelden.. beides gleichzeitig = Zeitfresser.
Gegen die inflationäre Verwendung von Smileys!

xray

Schüler

Beiträge: 172

Wohnort: Augsburg & Gessertshausen

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

Level: 32 [?]

Erfahrungspunkte: 412 446

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

330

Sonntag, 1. Juli 2012, 10:21

Skurrile Gemeinschaften

Ich bin jetzt nicht wirklich zu Tränen gerührt und vermute mal, daß die Mehrheit hier auch nicht aus professionellen Hartzies besteht und Patentverfahren sind mir ebenfalls durchaus geläufig (dieses Verfahren und Vorrichtungs- Darlegungsgeschreibe habe ich schon ein paarmal hinter mich gebracht). Unser Engagement dafür knapsen wir auch von unserer Freizeit ab.
Wir sind halt der Meinung, daß wir jetzt eine schlagkräftigere Plattform brauchen, als ein Forum es sein kann. Es juckt keinen Politiker, wenn wir in Foren zwischen Hysterie und weinerlicher Katatonie, zwischen Wutgeschnatter :cursing: und Gejammer ;( posten.
Auch ein Forumsbetreiber wird kaum von sich aus tätig, die haben als Plattformbetreiber für den Gedankenaustausch genug zu tun. Solange sie das gut genug tun, ist uns ja auch schonmal geholfen.
Mit der "Hannemann, geh' Du voran, ich hab' leider gar kei' Zeit, des tut mir wirklich leid!"- Strategie passiert halt nur das, was "unsere" Leutchen in Brüssel beschließen. Die haben sich mit drei Interessensvertretungen auseinanderzusetzen, wobei Pharma- und Zigarettenkonzerne eher am gemeinsamen Strang ziehen, die verdienen prima am aufhörwilligen wie nichtaufhörwilligen Raucher und der Staat schneidet prächtigst mit.
Dann gibt es noch die hirntoten Kreuzzügler :wacko: , die alles in Sachen Tabak, Nikotin usw. mit Strunk und Stiel ausrotten wollen, ich habe mich letztens mit zwei Instituten ausgetauscht. Die sind direkt mit der Pharmaindustrie quasi verbrüdert, können aber nichtmal Studien richtig lesen oder fehlinterpretieren sie wissentlich. Heißt, alle haben ein gemeinsames Interesse, Nischenprodukte wie Snus und e-Zigarette zu vernichten. Die schrecken nichtmal vor einer großflächigen Kriminalisierung des Handels mit rauchlosen Alternativen zurück. An die analoge Zigarette traut sich keiner ran, das würde Straßenkämpfe geben.

Das Ergebnis wird absehbar sein, weitgehend ungeschoren kommt wohl nur die Tabakzigarette durch, vllt. ein paar nicht einzuhaltende Jugendschutzauflagen dazu und gaanz viel Steuer. Wer das nicht will, sollte sich JETZT auf die Hinterbeine setzen.

@edit: Es ist übrigens letzten Mittwoch schon mit der Gesundheitsministerkonferenz der Länder losgegangen, der VdEH hat da professioneller reagiert, mir ist aus der Snus- Front nichts Adäquates bekannt. http://www.presseportal.de/pm/103765/227…litischen-brief
Es gibt Menschen, die sagen solange "Man kann ja nichts ändern", bis man wirklich nichts mehr ändern kann ... :huh:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »xray« (1. Juli 2012, 13:02)


space5

Fortgeschrittener

Beiträge: 218

Wohnort: Welt

Beruf: Selbst.

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 683 823

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

331

Sonntag, 1. Juli 2012, 11:17

Aloha,

hab mir jetzt nicht den ganzen Faden durchgelesen, aber:
Eine großartige Chance sehe ich dadrin nicht, dafür fehlt einfach die Kohle für die entscheidende Lobbyarbeit.Die großen Firmen müssten Druck machen, die können Lobbyarbeit und Sponsoring betreiben und DAS sollten sie auch gefälligst machen. Sie verdienen daran, nicht wir "Snus-Süchtigen"
Die Impulse sollten und das werden sie auch, nicht von usern kommen; da sind Politiker, Wissenschaftler und die Industrie gefragt.
Man kann snus auch kaum mit den E-Ziggis vergleichen, da steht in Deutschland ein bestens ausgebautes Händlernetz(incl. Arbeitsplätzen) dahinter, bei uns sind es eine handvoll Endverbraucher, die sich ihren Stoff auch noch über Umwege im Ausland beschaffen müssen.
Schaut Euch doch mal die Eu-Petition an, da haben seit Beginn erst 7500 Menschen unterzeichnet, die ganzen Briefe und Emails, die wir letztes Jahr an unseren Freund Dalli und unseren Abgeordneten geschickt hatten... die haben das wahrscheinlich noch nicht mal zur kenntniss genommen
.
Euren Enthusiasmus in Ehren, meine Energie und Freizeit setz ich mittlerweile lieber anders ein.Wenn es keinen Snus mehr geben sollte, dreht sich die Welt auch weiter, es gibt für mich persönlich wesentlich wichtigere Themen, für die es zu kämpfen lohnt!

i c wiener

Fortgeschrittener

Beiträge: 309

Wohnort: Nürnberg

Beruf: i c wiener

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 755 422

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

332

Sonntag, 1. Juli 2012, 12:09

Ich bin jetzt nicht wirklich zu Tränen gerührt und vermute mal, daß die Mehrheit hier auch nicht aus professionellen Hartzies besteht und Patentverfahren sind mir ebenfalls durchaus geläufig (dieses Verfahren und Vorrichtungs- Darlegungsgeschreibe habe ich schon ein paarmal hinter mich gebracht). Unser Engagement dafür knapsen wir auch von unserer Freizeit ab.
Ich frage mich was es da zu lamentieren gibt wenn jemand sagt dass er gerade keine Zeit hat. Enthusiasmus hin oder her - aber das ist ein bisschen oberlehrerhaft, oder? Also: falls es Snus im Herbst noch gibt und der Kampf für eine bessere Welt noch nicht verloren sein sollte -> s.o..

Noch viel Erfolg bis dahin.
Grüße.
Gegen die inflationäre Verwendung von Smileys!

xray

Schüler

Beiträge: 172

Wohnort: Augsburg & Gessertshausen

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

Level: 32 [?]

Erfahrungspunkte: 412 446

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

333

Sonntag, 1. Juli 2012, 12:37

Faltet die Hände zum Gebet

@i c wiener:
Ich bin's ja nicht, der lamentiert, aber mit Claqueuren und Defätisten macht man auch keinen Stich. Oberlehrerhaft? Wenn Du es so empfindest, tut's mir leid, war nicht so gemeint.
@space5:
War ja der Ansatz, sich bei den e-Ziggy- Verfechtern mit einzuklinken.

Es ist nur absolut sinnfrei, sich in diesem Thread über dessen vermeintliche Sinnfreiheit zu äußern. Wir brauchen Support, das war unsere Bitte.
Zu lesen bekommen wir "keine Zeit" und "hat ja sowieso keinen Sinn".

Man kann sich die Buchstaben auch sparen, ins Freibad gehen und gucken, ob man dafür ein Eis bekommt. Nicht vergessen, beim Abendgottesdienst vorbeizuschauen und um für die Zustellung der nächsten Snus- Lieferung Fürbitte zu leisten.

Wir versuchen halt einfach was Aktiveres, als nur die Hände zu falten.
Es gibt Menschen, die sagen solange "Man kann ja nichts ändern", bis man wirklich nichts mehr ändern kann ... :huh:

Beiträge: 136

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 364 437

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

334

Sonntag, 1. Juli 2012, 13:19

Bezüglich der Nitrosamine in der E-Zigarette:

Zitat

FDA-Studie
Die FDA-Studie wird häufig mit dem Hinweis zitiert, dass hier in eZigaretten-Liquids Nitrosamine, also
krebsfördernde Stoffe gefunden wurden. Nach öffentlichem Druck hat die FDA Monate nach einer Pres-
semeldung die genauen Werte veröffentlichen müssen. Das Ergebnis: in zwei der chinesischen Liquid-
proben wurden tatsächlich Nitrosamine gefunden. Doch die Menge liegt noch unter derjenigen einer
normalen Tomate. Die Studie ist also eigentlich eine gute Werbung für die eZigarette.

Zudem gibt es mittlerweile Analysen diverser Labore in Deutschland, die allesamt keine Nitrosamine in
den eZigaretten-Liquids nachweisen konnten.


Quelle: http://www.presseportal.de/showbin.htx?i…litik-Brief.pdf Seite 6, Pkt. 4

Beiträge: 1 147

Beruf: Security

Level: 44 [?]

Erfahrungspunkte: 3 737 776

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

335

Sonntag, 1. Juli 2012, 15:56

Bißchen offtopic...aber wie space 5 bereits geschrieben hat, es gibt auch für mich persönlich wesentlich wichtigere Themen, für die es zu kämpfen lohnt...und das wäre nur eines davon...wobei dort der Kampf auch schon verloren ist, weil schon zu fortgeschritten...wir Michel werdens wie immer hinnehmen und alles wird so wie es die EU will..... :cursing:

Nur als Info...weil hier einige wenige bestimmte Personen glauben man muß sich so verdammt stark einsetzten um gegen den SNUS EU BAN was zu unternehmen,was letztlich definitiv eh nichts ändern wird! Politiker interessiert die Meinung der Bürger nicht!
Non Silba Sed Anthar

xray

Schüler

Beiträge: 172

Wohnort: Augsburg & Gessertshausen

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

Level: 32 [?]

Erfahrungspunkte: 412 446

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

336

Sonntag, 1. Juli 2012, 16:48

Nichts tun bringt weniger.

@whitelegionknight
Na schön, man kann dazu weit ausholen oder sich kurz halten: Es ist soweit richtig. Gutes Lobbying mit viel Geld hilft, die ganze Polit- Bagage gegen das Volk aufzubringen, das sie eigentlich vertreten sollte.
Nur sprichst Du auf einen Teil der Entmündigung an, der mich nur enteignen soll, aber ich beziehe mich auf Menschenleben. Es sind so etwa 200'000 pro Jahr. Seit dem Snus- Verbot 1995 sind das etwa 3,4 Mio unnötig gestorbene Raucher, die die EU quasi auf dem Gewissen hat.
Das ist schon eine besondere Perfidie, erst über die Tabaksteuer ausnehmen, dann durch Rauch töten lassen und dann sagen: "selber schuld". Wir zeigen gern auf Andere und nennen sie "Unrechtsregime", aber so einen auch noch kostspieligen Leichenhaufen mußt Du erstmal zusammenbekommen. Dazu braucht man woanders schon Monster wie Stalin oder Pol Pot.

Es geht nicht darum, Snus zu erhalten und nicht um blödes Geld, es geht um Menschenleben. Und ich glaube, die sollten wichtiger sein als eine völlig verfehlte Geldpolitik.
Es gibt Menschen, die sagen solange "Man kann ja nichts ändern", bis man wirklich nichts mehr ändern kann ... :huh:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »xray« (1. Juli 2012, 19:21)


Beiträge: 1 147

Beruf: Security

Level: 44 [?]

Erfahrungspunkte: 3 737 776

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

337

Montag, 2. Juli 2012, 01:55

@whitelegionknight
Na schön, man kann dazu weit ausholen oder sich kurz halten: Es ist soweit richtig. Gutes Lobbying mit viel Geld hilft, die ganze Polit- Bagage gegen das Volk aufzubringen, das sie eigentlich vertreten sollte.
Nur sprichst Du auf einen Teil der Entmündigung an, der mich nur enteignen soll, aber ich beziehe mich auf Menschenleben. Es sind so etwa 200'000 pro Jahr. Seit dem Snus- Verbot 1995 sind das etwa 3,4 Mio unnötig gestorbene Raucher, die die EU quasi auf dem Gewissen hat.
Das ist schon eine besondere Perfidie, erst über die Tabaksteuer ausnehmen, dann durch Rauch töten lassen und dann sagen: "selber schuld". Wir zeigen gern auf Andere und nennen sie "Unrechtsregime", aber so einen auch noch kostspieligen Leichenhaufen mußt Du erstmal zusammenbekommen. Dazu braucht man woanders schon Monster wie Stalin oder Pol Pot.

Es geht nicht darum, Snus zu erhalten und nicht um blödes Geld, es geht um Menschenleben. Und ich glaube, die sollten wichtiger sein als eine völlig verfehlte Geldpolitik.


Ich will Dir da ja auch grundsätzlich nicht widersprechen und es ehrt Dich (ich mein das absolut ehrlich!) das Du Dich ja so stark für einsetzt und das ganze Thema auch sehr tiefgreifend angehst und nicht nur mit oberflächlichen Floskeln. Meine persönlichen Erfahrungen mit solchen Engagements in den letzten 10 Jahren waren leider durchweg negativ und anfänglicher Optimismus ist leider in totalen Pessimismus umgewandelt worden. Nein, ganz aufgegeben habe ich sicherlich noch nicht, denn dann hat man gleich verloren,aber mein "Kampfeswille" diesbezüglich ist leider massiv eingeschränkt!
Non Silba Sed Anthar

Beiträge: 1 369

Wohnort: Köln / Deutschland

Beruf: Mundestrainer - Deutscher Snusball Bund

Level: 44 [?]

Erfahrungspunkte: 3 917 992

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

338

Montag, 2. Juli 2012, 10:19

So Kumpel im Geiste,

ich habe die Seite überarbeitet, sodass wir inhaltlich voranschreiten können...

------------------------------------------------------------------------------------------
Den Anderen hier kann ich nur sagen, dass ich es wirklich schade finde, dass Ihr die Zeit findet, hier zu schreiben, warum Ihr keine Motivation findet... Ihr Armen! ;)
Ich bin auch desillusioniert, Facebook-seite hat nicht gefruchtet, Petitionen erfreuen sich niedrigster Beliebtheit... na und!? Sollen wir jetzt den Kopf in den Sand stecken?

Wenn Ihr nur einen kleinen Teil dazu beitragen würdet, könntet Ihr euch den ganzen Sermon hier sparen und hättet genauso viel (oder wenig) Zeit verschwendet.

Als Beispiel: Wenn ich mich aufrege, dass im Kreisverkehr keiner blinkt, wenn er rausfährt, was mache ich dann? Auch nicht Blinken und genau so ein Arsch werden? Nein ich blinke weiter und gehe als gutes Beispiel voran! Ansonsten können wir unser Gesellschaft in die Tonne kloppen!

Also "Kettensnuser", du machst den Anschein, als fallen dir gute und gehaltvolle Texte einfach so aus der Hand. Eine wahre Freude, sie zu lesen - WARUM spendierst du nicht für die Seite ein paar deiner Texte, sondern belehrst hier popelige 08/15 Snuser mit deinen seitenlangen Tabak-Weisheiten? Das will mir nicht in den Kopf. Ob das hier in 2 Tagen keiner mehr liest, oder auf unserer Seite.
Zudem wird unsere Seite ein deutsches Pendant zu "http://www.tobaccoharmreduction.org/", eine Seite, die ich in erster Linie von dir kenne...

Ein etwas enttäuschter Jogi (nicht nur, weil Italien besser war :rolleyes: )
"Er behandelt Objekte wie Frauen"


xray

Schüler

Beiträge: 172

Wohnort: Augsburg & Gessertshausen

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

Level: 32 [?]

Erfahrungspunkte: 412 446

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

339

Montag, 2. Juli 2012, 11:50

Dagegen!

@whitelegionknight
OT: Mußt mal nach Uli Stein und "Dagegen" googeln. Habe ja auch vor 15 Jahren gegen die hirnverbrannte Einführung des Euro in den ersten deutschsprachigen Foren riesige "Walls of Text" gepostet - gekommen ist er mit allen monierten Konstruktionsfehlern und krankt auch an allem, was damals bereits von Wirtschafts- und Finanzexperten prognostiziert wurde. Wahrscheinlich werden wir noch den Zusammenbruch des einen oder anderen Finanzsystems erleben, beim Euro rumpelt's dann halt richtig, aber Staatspleiten und Währungsreformen kennen wir durchaus schon. Die werden die Euro- Kiste schon gegen die Wand fahren, so much for sure. ;)

Wir wollen aber auch keine Straßenkämpfer rekrutieren, sondern einen medial präsentablen Auftritt aufbauen, der einen Skandal illustriert, der Menschenleben in Massen kostet. Dazu wäre die eine oder andere zutragende Hand schon toll. Schulterklopfen ist zwar nett, aber davon haben wir eigentlich nichts.

Also, wer sich's doch noch überlegt, wendet sich per PN an quiK, Jogi Lös oder freakie oder mich.
Es gibt Menschen, die sagen solange "Man kann ja nichts ändern", bis man wirklich nichts mehr ändern kann ... :huh:

Anda

Profi

Beiträge: 707

Wohnort: Garmisch

Level: 39 [?]

Erfahrungspunkte: 1 705 147

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

340

Freitag, 24. August 2012, 13:20

Hat eigentlich schon mal wieder wer was aktuelles mitbekommen in der letzten Zeit?! Irgendwie ist da grad Stillstand oder?!