Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen! Bei Snus-World.de kannst du kostenlos über Snus diskutieren. Bitte registriere dich, um alle Funktionen nutzen zu können. Wir freuen uns auf zahlreiche Beiträge zum Thema Snus.

OdinThore

Anfänger

  • »OdinThore« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Wohnort: Köln

Level: 23 [?]

Erfahrungspunkte: 51 552

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 3. November 2013, 13:31

Probleme mit Dip beim Zoll

Hallo,

ich hatte eine Ladung Chew & Dip bestellt ( bei Snus ), diese sollte ich dann beim Zoll ( in Bonn ) abholen.
Den Chew durfte ich mitnehmen und den Dip entweder vernichten lassen oder zurück schicken.
Der Grund laut Aussage des Zollbeamten:
Es dürfte in Deutschland nur Tabak eingeführt werden zum Rauchen oder Kauen. Da auf den Dip Döschen kein Chew oder kauen drauf steht dürfte es nicht eingeführt werden.

Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen und mir sagen ob ich überhaupt noch ohne Probleme an Skoal oder ähnliches dran komme.

Ich habe Jahre pausiert mit dem Zeug, früher hatte ich immer über Skoal bestellt, aber das geht ja wohl nicht mehr......

Wäre über jede Hilfe dankbar!

Mit bestem Gruße Mike

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »OdinThore« (3. November 2013, 14:20)


DirtyCrow

Fortgeschrittener

Beiträge: 306

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Buchbinder

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 572 908

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 3. November 2013, 13:48

Der Zollbeamte hat Recht, ist nunmal leider so.
"Wenn es keine Toten und Verletzten gibt, dann sind es auch keine Play-offs." (Bernie Johnston)

fz1382

Schüler

Beiträge: 134

Wohnort: Frankfurt Main

Level: 30 [?]

Erfahrungspunkte: 292 704

Nächstes Level: 300 073

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 3. November 2013, 16:40

Nicht unbedingt, auch ich hatte das Problem und konnte am Fr. mein Skoal Long Cut vom Zoll abholen. Ich hatte drauf bestanden dass mein Dip zur Überprüfung eingeschickt wurde. Und er wurde vom zuständigen Amt frei gegeben. Mein Rat , bestell dir nochmal 5 Cans, wenn sie da sind gehe zum Zoll, Sachlich bleiben , erklären das Long Cut kein Snus , und wenn es nicht anders geht verlange die Überprüfung. Es lohnt sich schon mal auf die Hinterbeine zu stellen. Die haben ja keine Ahnung von Snus u Dip. Beides ist in runden Dosen, sieht ähnlich aus und wird vom selben Shop geliefert. Malzbier und Altbier ist auch ähnlich verpackt, sieht gleich aus und man kann es im selben Laden kaufen. Oder denke mal an das Putenschnitzel und Schweineschnitzel...und doch ist dass eine erlaubt u dass andere bei manchen nicht. Beim Zollamt Frankfurt-Osthafen wurde mit zugesichert dass ich Long Cut bestellen kann...Die Gesetzlage kann sich aber auch wieder ändern..

Beiträge: 163

Wohnort: Bonn/ Austin

Beruf: Freier Berater

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 305 757

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 3. November 2013, 17:19

Eigentlich geht das doch zu den Veterenären wenn ich das richtig verstanden habe.
Die stellen dann nach 2-3 Tagen fest das man es einführen darf.
Täusche ich mich da?
In der Defensive rennen wir rum wie schwangere Füchse während eines Waldbrandes

DirtyCrow

Fortgeschrittener

Beiträge: 306

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Buchbinder

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 572 908

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 3. November 2013, 17:28

Ein Veterinär ist ein Tierarzt, also wohl kaum ;)

@fz1382: Mit welcher Begründung wurde der Dip freigegeben? Obwohl er kein Snus ist, erfüllt er ja immer noch nicht die Anforderung des rauchens, schnupfens oder kauens. Oder geht es darum, dass man ihn kauen KÖNNTE, auch wenn es nicht der eigentliche Zweck ist?
"Wenn es keine Toten und Verletzten gibt, dann sind es auch keine Play-offs." (Bernie Johnston)

Beiträge: 163

Wohnort: Bonn/ Austin

Beruf: Freier Berater

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 305 757

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 3. November 2013, 17:39

Achso und die Lokale etc. überprüft also die Feuerwehr?
Veterinäre sind auch im Dienste des Gesundheitsamt tätig.
Darum gehts jetzt auch gar nicht.

Die Begründung würde mich auch interessieren
In der Defensive rennen wir rum wie schwangere Füchse während eines Waldbrandes

Beiträge: 163

Wohnort: Bonn/ Austin

Beruf: Freier Berater

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 305 757

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 3. November 2013, 17:42

Konnte das nicht auf mir sitzen lassen :P :D
http://de.wikipedia.org/wiki/Veterin%C3%A4ramt
In der Defensive rennen wir rum wie schwangere Füchse während eines Waldbrandes

fz1382

Schüler

Beiträge: 134

Wohnort: Frankfurt Main

Level: 30 [?]

Erfahrungspunkte: 292 704

Nächstes Level: 300 073

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 3. November 2013, 17:48

Ich glaube es war das Lebensmittelamt oder so. Ich habe nichts schriftliches , hatte nur einen Anruf vom Zoll dass die Sendung weil Long Cut Unbedenklich sei. Es hat aber schon ein paar Wochen gedauert

Beiträge: 163

Wohnort: Bonn/ Austin

Beruf: Freier Berater

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 305 757

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 3. November 2013, 17:52

Gut danke also doch die Vets.
Das freut mich
In der Defensive rennen wir rum wie schwangere Füchse während eines Waldbrandes

DirtyCrow

Fortgeschrittener

Beiträge: 306

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Buchbinder

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 572 908

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 3. November 2013, 18:01

Ist mir neu, dass die sich auch um Lebensmittelkontrollen kümmern, die nichts mit Fleisch zu tun haben, aber gut. Wieder was gelernt.
"Wenn es keine Toten und Verletzten gibt, dann sind es auch keine Play-offs." (Bernie Johnston)

Grizzly

Anfänger

Beiträge: 41

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Mechaniker

Level: 25 [?]

Erfahrungspunkte: 80 129

Nächstes Level: 100 000

  • Nachricht senden

11

Freitag, 20. Dezember 2013, 23:06

Hallo :)



@fz1382 hast du da i ein schreiben bekommen das longcut unbedenklich ist ? oder hat i wer was nach so einer Überprüfung leider liegt bei mir jetzt auch ein paket beim zoll und ich würde da gerne mit i etwa in der Hand aufkreuzen um denen das zu verdeutlichen ! kann mit da wer helfen ?

laut Wikipedia ist Long cut kautabakk das wird ich schon mal als ausdruck mitnehmen aber ein schreib von einer für uns erfolgreich durchgeführten Prüfung wäre toll



Danke Frohes Fest euch allen

fz1382

Schüler

Beiträge: 134

Wohnort: Frankfurt Main

Level: 30 [?]

Erfahrungspunkte: 292 704

Nächstes Level: 300 073

  • Nachricht senden

12

Samstag, 21. Dezember 2013, 04:55

Nichts schriftliches. nur ein Anruf dass ich es abholen könnte. Eine Beamtin sagte zu ihren Kollegen das Long Cut ok sei.

fz1382

Schüler

Beiträge: 134

Wohnort: Frankfurt Main

Level: 30 [?]

Erfahrungspunkte: 292 704

Nächstes Level: 300 073

  • Nachricht senden

13

Samstag, 21. Dezember 2013, 05:05

Ich habe natürlich die Verpackung mit der Zollbande aufgehoben. z.Z landen die Sendungen zum Teil auch am Briefkasten oder am Postamt mit grünen Zollaufkleber. Dass scheint wohl an Weihnachten zu liegen. Zu viele Päckchen..

kettensnuser

Fortgeschrittener

Beiträge: 559

Wohnort: Dortmund

Level: 41 [?]

Erfahrungspunkte: 2 428 131

Nächstes Level: 2 530 022

  • Nachricht senden

14

Samstag, 21. Dezember 2013, 20:19

Dip und Snus werden in aller Welt von Millionen Menschen konsumiert - und das schon seit Jahrhunderten. Bis 2002 waren sie auch in Deutschland noch zugelassen. Dann mußte man ja die Direktive der offensichtlich von der Pharma- und/oder Zigarettenindustrie geschmierten EU-Bürokraten umsetzen.

Daß da jetzt irgendein Veterinär (LOL) oder Lebensmittelchemiker noch irgendwas überprüfen muß, läßt sich wirklich keinem normal denkenden Menschen mit sachlichen Argumenten erklären. Daß es im Gesetz auch darum geht, ob das Produkt nun gelutscht oder gekaut wird - und nicht etwa um irgendwelche möglicherweise gefährlichen Inhaltsstoffe - zeigt zusätzlich die ganze Hirnverbranntheit der Gesetzgebung. Wenn dann auch noch bei jeder Lieferung aufs neue geprüft werden muß und nicht ein Bundesamt ein für allemal festlegt, ob man diese Waren nun importieren darf oder nicht, wird endgültig klar, daß es hier nur um Schikane des Bürgers geht und womöglich auch um eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für unterbeschäftigte Beamte.

Unsere Politiker wollen ganz offensichtlich, daß wir alle rauchen, damit die Zigarettensteuereinnahmen weiter sprudeln. Mit Gesundheitsschutz oder irgendwelchen sachlichen Argumenten pro/contra Snus oder Dip hat das ganze absolut nichts zu tun.

Manche Zöllner und Lebensmittelchemiker entscheiden dann im Zweifel für den Bürger und geben die Ware raus. Andere legen einen Kadavergehorsam an den Tag, indem sie unklare gesetzliche Regelungen zu Ungunsten des Bürgers auslegen. Ich glaube nicht, daß man da mit Argumenten weiterkommt. Die Zöllner haben in aller Regel wohl schon entschieden, was mit der Ware zu tun ist, bevor man im Zollbüro auftaucht. Da sind dann sicherlich alle Diskussionen zwecklos. Allenfalls vor Gericht ließe sich noch was erreichen, aber da gilt der alte Spruch, daß Recht zu haben nicht dasselbe ist, wie Recht zu bekommen - zumal die Gerichte in letzter Zeit immer gegen uns Bürger entschieden haben. Die eine verbeamtete Krähe hackt der anderen kein Auge aus - so ist das nunmal.

Kurz gesagt glaube ich nicht, daß man mit sachlichen Argumenten beim Zoll weiterkommt. Es ist eher Glücksache, ob man seine Ware bekommt oder nicht.

Grüße

Grizzly

Anfänger

Beiträge: 41

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Mechaniker

Level: 25 [?]

Erfahrungspunkte: 80 129

Nächstes Level: 100 000

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 22. Dezember 2013, 11:54

Ich seh das schon ähnlich. Und ich muss ganz erlich sagen ich fühl mich in gewisser weiße echt richtig verarscht! ich Dip/Snus seit ich 16 bin und bin mitlerweile schon ziemlich abhängig :P brauch pro Tag ne Dose und jetzt wollen sie das einfach weg nehmen. Ohne eine wirkliche Begründung. Als das Rauchverbot hier in öffentlichen Einrichtungen kam dachte ich das Snus da die Top alternative ist und das mehr so sehen werden aber nix da! Kann das nicht nachvollziehen das ist doch ein Brutaler eingriff in mein Leben! Wenn es jetzt anders wäre und sagen wir der Shischa Tabak verboten wird wo doch keine Geschmacksstoffe mehr erlaubt sind siehe Mentohl Zigaretten wäre das Geschrei wieder riesen gross. Ich würde wenn ich morgen meinen Dip nicht bekomm wirklich gerne vor Gericht gehen nur 1 hab ich schiess das die kosten recht hoch werden und 2 das es als alleine sowieso nichts bringen würde. Ich hab gedachte das wenn man da mal eine dose überprüfen lässt und diese als unbedenklich eingestuft wird ich ein schreiben bekomm und das dann immer vorlegen kann. Ich denke Wir sind doch schon eine grosse Gruppe die immer mehr werden. Da muss es doch möglich sein zusammen was zu bewegen ??? oder nehmt Ihr das alles so hin ?

Grüsse ein Verzeifelter

Spucker

Anfänger

Beiträge: 3

Level: 14 [?]

Erfahrungspunkte: 5 333

Nächstes Level: 5 517

  • Nachricht senden

16

Montag, 6. Januar 2014, 01:54

Hallo zusammen,

ich lese in diesem Forum schon länger mit und habe die relativ vielen Beiträge zum Thema Zoll aufmerksam verfolgt. Da es scheint, das es da durchaus unterschiedliche Erlebnisse mit dem Zoll gibt, möchte ich folgendes (aus meiner eigenen Erlebniswelt) festhalten: 1) ich habe seit Jahren (seit 2008) JEDE Bestellung von Northerner bzw. vorher Snus.de bekommen (manchmal nachzahlen und manchmal nicht), 2) solange der Warenwert (inklusive Porto !!!) 20 Euro nicht überschreitet findet KEINE Überprüfing statt (kleiner Tip am Rande), 3) leider ist es auch vorgekommen das Pakete aus den USA die als GESCHENK deklariert waren, vom Zoll überprüft wurden und ich nachzahlen musste - wobei es auch vorkam das selbige Paktete ohne jede Nachzahlung ausgehändigt wurden.

Soweit zu meiner Erlebnisswelt mit dem dt. Zoll in Bezug auf Chew/Dip aus den Staaten. Das Zollamt in den meisten Fällen war Trier-Ehrang. Seit einiger Zeit lebe ich in Ostfriesland und hatte soweit auch noch keine Probleme hier (hab hier auch bis jetzt nur Pakete von < 20 Euro von Northerner bekommen).

Eingestirn

Fortgeschrittener

Beiträge: 468

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 770 610

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

17

Montag, 19. Mai 2014, 19:04

Auch ein Hallo von mir.
Ich bin noch ein neuer Snuser(sagt man das so?) und hätte auch Interesse daran mal Dip zuprobieren.
Die Erfahrungen mit dem Zoll in Sachen Dip scheinen ja sehr unterschiedlich zu sein. Wenn ich es richtig verstanden habe, dann fischt der Zoll alle Tabakwaren raus, die nicht zum kauen, schnupfen oder rauchen gedacht sind.
Laut der deutschen Wikipedia Seite kaut man ja Long Cut Dip, auch wenn ich das noch nie gesehen habe, aber reicht der Verweis darauf dann die Zöller zu überzeugen oder wird da alles rigoros vernichtet/zurück geschickt auf dem nicht Chew steht?

Grizzly

Anfänger

Beiträge: 41

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Mechaniker

Level: 25 [?]

Erfahrungspunkte: 80 129

Nächstes Level: 100 000

  • Nachricht senden

18

Montag, 19. Mai 2014, 21:08

HAllo also bei meiner Letzen Bestellung die ankam und beimn zoll landete (Nürnberg) hatte ich genau denn ausdruck dabei :p allerdings wollten die ihn gar nich sehen . auch snus geben sie wohl noch raus. Blöd nur das nix mehr beim zoll ankommt :D

BP79

Moderator

Beiträge: 2 256

Wohnort: Deutschland

Level: 45 [?]

Erfahrungspunkte: 4 836 640

Nächstes Level: 5 107 448

  • Nachricht senden

19

Montag, 19. Mai 2014, 21:17

Richtig....
Das Problem ist das von N nichts in D ankommt...

Eingestirn

Fortgeschrittener

Beiträge: 468

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 770 610

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 21. Mai 2014, 11:09

Aha, weiß man woran das liegt? Schickt Northerner die Sendungen nicht raus oder mopst die jemand beim Transport?

Mal generell gefragt, wenn ich einen Shop in den Staaten finde der in die EU verschickt, darf ich Long Cut dann einführen bzw. gilt Long Cut als Kautabak oder nicht?

Ähnliche Themen